Neuer Goldstandard, oder wie versklave ich meine Gefolgschaft?

Veröffentlicht: 10. November 2010 in Geld

Forclosuregate  ist noch nicht einmal vorbei und schon spricht Robert Zoellick der derzeitige Chef der Weltbank von einem neuen Bretton Woods Projekt.

Also schön langsam während der Dollar im Vergleich zu anderen Währungen immer mehr an Vertrauen verliert und die Zeiten des Pertro-Dollars angesichts der Manöver Chinas und Iran (welcher laut eigenen Angaben 30t Gold jährlich für dies Währungssicherung verbraucht) wirkt dieses Manöver mehr als suspekt an.

Sowohl der Doller als auch der Euro befinden sich zur Zeit gegenüber dem Goldkurs im Sturzflug, erreichte die Feinunze doch einen Preis von 1409Dollar je Feinunze.

Doch sollte ein neuerlicher Goldstandard eingeführt werden, würde dies einen exorbitanten Anstieg des Goldpreises beinhalten, angesichts der kürzlichen Rettungsaktionen für das marode Doller-System eine eher illusorische Perspektive, denn mal ehrlich ein derartige Garantie würde jegliche Marktregulierde Maßnahme (wie beispielsweise eine Abwertung des eigenen Wechselkurses) unmöglich machen, denn gerade dies ist ja das Ziel.

Also treten mehrere Probleme auf, so ist die zirkulierende Geldmenge wesentlich höher, als die verfügbaren Goldmengen – ergo müssen entweder die betroffenen Währungen (Dollar, Euro, Pfund, Yen und Renminbi) auf das extremste abgewertet werden ODER der Goldpreis würde nahezu explodieren. Beides würde wahrscheinlich eine Beschleunigung des derzeitigen Wirtschaftskrieges mit sich bringen und mittels gewaltiger Zusammenbrüche eventuell sogar für einen Total-Kollaps sorgen.

Da sind Fragen wie die Verteilung oder eventuelle Sonderziehungsrecht noch nicht einmal in den Raum gestellt.

Ich bitte euch, bevor ihr euch wirklich mit solchen Fragen beschäftigt, denkt wirklich einmal durch was allein das Preisproblem im Konkreten bedeutet.

Auf der einen Seite ein kurzer Aufschwung, gefolgt von der Größen Depression seit Bestehen des derzeitigen Fiat-Geld-System (http://de.wikipedia.org/wiki/Fiatgeld)was dann so aussehen könnte.

Oder aber, wenn der Goldpreis explodiert, könnte ein neuer (heißer) Kalter Krieg vor der Tür stehen, sowie der allgemeine Bürgerkrieg vor der eigenen Haustür stattfinden.

Selbst Verbote auf Privatbesitz wären wieder denkbar, was das genau bedeutet kann sich jeder ausmalen…

Doch gehen These und Antithese doch stets mit der Synthese Hand in Hand, was also könnte die Alternative zu beiden Versionen sein?

Der gebildete Mensch wird jetzt kurz zögern, da die einzig logische Alternative zugleich auch der einschneidenste, wenn nicht zu sagen beängstigende Schritt ist – das Verbot von Bargeld.

Im schönen Schwedenlande laufen seit geraumer Zeit derartige Kampagnen unter dem Motto „Bargeld ist nur etwas für Großmütter und Bankräuber“, was nichts anderes bedeutet, als dass auf der einen Seite jegliche Transaktion über kurz oder lang nur noch auf dem Weg des Digitalen Buchgeldes gehandhabt werden, andererseits aber auch jegliche Anonymität verschwinden würde.

Stellen sie sich nur einmal vor dass  von den am Morgen gekauften Brötchen, über die Ausleihung von Video DVD’s, bis hin zum eventuellen Spenden an gemeinnützige Organisationen alles direkt erfasst wird. Preis, Datum, Ort nichts bliebe verborgen.

Ein System der Totalen Kontrolle würde sich ausbreiten und unsere sowieso schon fast rudimentären Grundrechte unterwandern.

An dieser Stelle will ich (obwohl ich Atheist bin) ihnen ein paar Zeilen aus der Bibel zum lesen geben.

… Und es (das Tier) bewirkt, daß sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen an die rechte Hand oder an die Stirn machen, und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier geht es um Weisheit! Wer Verstand hat, der deute die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist 666.

Auszug aus der Offenbarung des Johannes, 13:16-18

Sollten sie damit nichts Anfangen können, empfehle ich einfach eine kurze Anfrage bei der Standard Suchmaschine  ihrer Wahl zum Thema RFID bzw. zum Niederländischen Club Baja

Wir halten sie auf dem Laufenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s