UN Blauhelme und andere Seuchen

Veröffentlicht: 3. November 2010 in Gesundheit

Die Cholera-Welle in Haiti erscheint neuerlich in anderem Licht, so mehren sich die Indizien, dass die Seuche durch UN Blauhelme eingeschleppt wurde. Über 300 Tote und fast 5000 Infizierte, dies ist die Bilanz der Seuche…

…UN-Inspektoren wurden am Mittwoch dabei gesehen, wie sie in der Nähe von Latrinen nepalesischer Blauhelme Wasserproben entnahmen. Die Krankheit, die jetzt auch in zwei bisher nicht betroffenen Departements im Norden des Landes wütet, war in Haiti schon ausgerottet und tauchte seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts nicht mehr auf. Inzwischen sind bereits mindestens 303 Menschen an der Cholera gestorben und über 4700 weitere daran erkrankt…

…Örtliche Politiker halten den UN-Posten dennoch für den Ursprungsort des Erregers: Das Camp liegt oberhalb des Flusses Meille, der in den Fluss Artibonite mündet – und der gilt als Hauptinfektionsquelle. Die meisten Ansteckungen wurden flussabwärts der Einmündung des Meille verzeichnet. Das Camp „liegt direkt dort, wo die Krankheit ihren Anfang nahm“, sagte ein Bürgermeister…Zitat http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3941&Alias=wzo&cob=524478

 

Die Lage hat sich zwar inzwischen stabilisiert, dennoch sollte man nicht vergessen, dass in dem tropischen Klimas Haitis sich der Erreger noch bis zu einem Jahr im Boden halten kann.

Man sieht also, dass die ohnehin fragwürdigen UN-Mission eventuel mehr Schaden anrichtet, als dass sie helfen würde.

 

Wir verfolgen das Thema für sie weiter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s